PhD Studenten

PhD Studenten

Georg Supper

Georg Supper studierte an der BOKU Wien „Agrarwissenschaften“ und „Nachwachsende Rohstoffe“. In seiner Masterarbeit beschäftigte er sich mit der Planung und Entwicklung einer mobilen, autonomen Robotereinheit für landwirtschaftliche Anwendungen im städtischen Bereich.

mehr lesen

Seit 2014 war er als studentischer Mitarbeiter in verschiedenen Projekten am Institut für Energie und Verfahrenstechnik und am Institut für Landtechnik tätig. In diesen Projekten beschäftigte er sich mit der Programmierung von Auswerteskripten in MatLab und der Entwicklung und Programmierung von Versuchsaufbauten. Als DiLaAg PhD-Student wird er sich im Bereich Feldrobotik und der autonomen Daten-Akquisition auseinandersetzen. Sein Dissertationsprojekt hat das Thema „Datenbasierte, vernetzte Prozessführung in der Agrartechnik“.

Link zum Vortrag der Herbsttagung Digitalisierung in der Landwirtschaft

Florian Kitzler

Florian Kitzler studierte in seinem Bachelorstudium an der TU Wien „Mathematik in den Naturwissenschaften und Technik“. Beim daran anschließenden Masterstudium „Technische Mathematik“ lag der Fokus im Bereich Angewandte Mathematik, Numerische Mathematik und Mathematische Modellbildung und Simulation.

mehr lesen

In seiner Masterarbeit beschäftigte er sich mit der Analyse von agentenbasierten Modellen mittels Markovketten. Nach seinem Studium arbeitete er in der Industrie in der Softwareentwicklung im Bereich des autonomen Fahrens (Umgebungserkennung und Navigation). Danach wechselte er an die Universität für Bodenkultur Wien als wissenschaftlicher Projektassistent und arbeitete in dem Bereich Automatisierung und Robotik in der Landtechnik. Dabei lag der Schwerpunkt in der Entwicklung von Software für die Umgebungs- und Objekterkennung mittels LIDAR. Sein Dissertationsprojekt hat das Thema „Integration von Pflanzenparametern für intelligente landwirtschaftliche Prozesse“.

Link zum Vortrag der Herbsttagung Digitalisierung in der Landwirtschaft

Lukas Koppensteiner

Lukas Koppensteiner studierte an der BOKU Wien „Agrarwissenschaften“ und „Nutzpflanzenwissenschaften“. Weiters absolvierte er zahlreiche Praktika bei Institutionen, wie der Saatzucht Edelhof, der Niederösterreichischen Saatbaugenossenschaft und der Agrarmarkt Austria.

mehr lesen

In seiner Masterarbeit widmete er sich der Verwendung von Spektralindizes zur Abschätzung der Stickstoffversorgung von Winterweizen. Sein Dissertationsprojekt hat das Thema „Strategische Sammlung und Bereitstellung von Feldversuchsdaten“.

Link zum Vortrag der Herbsttagung Digitalisierung in der Landwirtschaft

Sebastian Raubitzek

Sebastian Raubitzek studierte „Physik“ an der Karl Franzens Universität in Graz. Er hat das Studium 2018 mit einem MSc. in theoretischer Physik abgeschlossen. In seiner Masterarbeit geht es um das Higgs-Boson.

mehr lesen

Während seines Studiums hat er bei vielen verschiedenen Firmen und als Mathematik-und Physik-Nachhilfelehrer gearbeitet und konnte so Erfahrung in unterschiedlichen naturwissenschaftlichen Bereichen sammeln. Dies hat dazu geführt, dass nach Abschluss des Studiums die Entscheidung feststand, dass es weiter in Richtung Computer-Wissenschaften gehen soll. Hierbei sei erwähnt dass er sich innerhalb der Computer-Wissenschaften sehr für Machine/Deep Learning und damit verbundenen Algorithmen interessiert. Sebastian Raubitzek beschäftigt sich in seinem PhD Projekt mit „Hybride Deep/Machine Learning Modellen zur Vorhersage des Pflanzenwachstums“.

Link zum Vortrag der Herbsttagung Digitalisierung in der Landwirtschaft

Surya Kannan Peesapati

Surya Kannan Peesapati studierte „Elektrotechnik und Informationstechnik“ an der Technischen Universität Chemnitz (Deutschland), und schloss 2020 mit dem Master of Science (M.Sc.) ab. Im Jahr 2016, mit Elektrotechnik als Hauptfach, verlieh ihm LIET und die Jawaharlal Nehru Technological University (Indien), den Titel Bachelor of Technology.

mehr lesen

In den Jahren 2017-2020 sammelte er an der TU Chemnitz und bei Fraunhofer berufliche Erfahrungen im Studiengang Robotik mit einem Schwerpunkt mit visionären Anwendungen. Geprägt von den gemachten Erfahrungen beschloss er, zukünftige Bestrebungen zur KI auf Roboter auszurichten. Da er ein tiefes Interesse an Bildern und auch an der Robotik hatte, schloss er, sich auf das maschinelle Lernen und die Bildverarbeitung aus einer ingenieurwissenschaftlichen Perspektive zu konzentrieren. Daher begann er 2017 ein Masterstudium in Elektrotechnik und Informationstechnologie (Schwerpunkt Robotik und Bildverarbeitung) an der Technischen Universität Chemnitz (TU Chemnitz), Deutschland, das er 2020 abschloss. Im Rahmen seiner Masterarbeit beschäftigte er sich mit dem Einsatz mehrerer Sensoren (z.B. LiDAR und RGBD) im Bereich der industriellen Umgebung und steuert damit das Verhalten von Robotern. Als Ergebnis der Verwendung von Sensoren entschied er sich, die typische und ähnliche Art von Sensoren auf Getreidefeldern einzusetzen und so die Landwirtschaft zu digitalisieren. Das Dissertationsprojekt von Kannan Peesapati beschäftigt sich mit der „Identifizierung von Kulturpflanzenarten der österreichischen Landwirtschaft mittels Fernerkundung und hyperspektraler Bildverarbeitung“.

Link zum Vortrag der Herbsttagung Digitalisierung in der Landwirtschaft

Warren Purcell

Nach seinem Schulabschluss, studierte Warren Purcell am „Kildalton“ College für Agrarstudien, wo er ein Zertifikat in Landwirtschaft mit Schwerpunkt Milchwirtschaft erwarb.

mehr lesen

Im Jahr 2015 begann Warren, während seinem Teilzeitstudium in der Landwirtschaft, seinen Bachelor of Science in Computer Application in Software Engineering“ an der Dubliner City University und beendete diesen im Mai 2019. Das PhD Thema von Warren Purcell beschäftigt sich mit der „Integration und Klassifikation von prozessbezogenen Daten im Bereich Umwelt, Biologie und Landwirtschaft“.

Link zum Vortrag der Herbsttagung Digitalisierung in der Landwirtschaft

Barbara Pichlbauer

Barbara Pichlbauer absolvierte ihr Diplomstudium an der Veterinärmedizinischen Universität in Wien. In ihrer Diplomarbeit beschäftigte sie sich mit dem Thema „Validierung des Spirometrie-Sensors Horse-Lite 3D“.

mehr lesen

Im Anschluss an ihr Praktikum an der Pferdeklinik Kottingbrunn arbeitete sie dort von Jänner bis August 2019 als Assistenztierärztin. Zu ihren Aufgaben zählten hauptsächlich die Betreuung der stationären Patienten und die Pferdeanästhesie bei Operationen. Im Oktober 2019 nahm sie ihr Doktoratsstudium an der Veterinärmedizinischen Universität in Wien auf, um an dem Dissertationsprojekt „Monitoring der Weidehaltung von Milchkühen“ des DiLaAg-Projektes arbeiten zu können.

Link zum Vortrag der Herbsttagung Digitalisierung in der Landwirtschaft

Francisco Medel

Francisco Medel hat sein Studium an der University of Colorado mit einem Bachelor of Science in Betriebswirtschaft im Jahr 2011 abgeschlossen. Danach arbeitete er als jr. Kreditberater und als Englischlehrer in China, bevor er sein Masterstudium in Norwegen begann.

mehr lesen

2017 hat er an der Norwegian University of Science and Technology einen Master of Science in „Industrieökologie“ erworben. Danach zog es ihn nach Hongkong, wo er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Bau- und Umwelttechnik der Hong Kong Polytechnic University arbeitete. Während seines Aufenthalts hat er eine Nachhaltigkeitsbewertung für Lebensmittelabfälle für den internationalen Flughafen Hongkong durchgeführt sowie an verschiedenen Forschungsprojekten an der School of Environmental Science and Engineering der Jiao Tong Universität in Shanghai gearbeitet. Francisco Medel arbeitet an dem PhD-Projekt „Nachhaltigkeitsbewertung von Digitalisierung in der Landwirtschaft mittels Ökobilanzierung“.

Link zum Vortrag der Herbsttagung Digitalisierung in der Landwirtschaft

Anmelden zum DiLaAg Email Verteiler

Kontakt

Konrad-Lorenz-Straße 24 3430 Tulln an der Donau

+43 1 47654-93100

dilaag@boku.ac.at